Deutschland    Bayern    München    BMW Museum

BMW Museum

Das seit 1972 bestehende BMW Museum präsentiert die Geschichte der bayerischen Marke, geprägt von aufeinanderfolgenden Auto- und Motorradmodellen. Die Ausstellung wird mit dem ersten Auto mit dem BMW Logo eröffnet - dem berühmten Dixi, dem 1929-1931 produzierten 3/15-PS-DA-2-Limousinenmodell, das von einem 0,75-Liter-4-Zylinder-15-PS-Motor angetrieben wird. Der Beginn der Motorradserie ist die BMW R32, die zwischen 1923 und 1926 hergestellt wurde. Jedes Jahr besuchen rund 250.000 Menschen das Museum. Besucher.

Die ältesten BMW Modelle überraschen mit Karosserie und Motorparametern - modernste Elektronik und technologische Ausstattung. Die Besucher werden am Eingang von einer Installation aus glänzenden Kugeln begrüßt, die sich automatisch in die Form verschiedener BMW Automodelle bringen. Die Ausstellungen überraschen nicht nur mit ihren Exponaten, sondern auch mit ihrer Anordnung - Autos, die übereinander auf speziellen Gestellen stehen, an den Wänden hängende Motorräder, präzise Beleuchtung, die die Vorteile der Karosserielinie hervorhebt. Die Ausstellung zeigte auch die Flugzeugtriebwerke, mit denen die Geschichte des Automobilgiganten begann.

Die Ausstellung umfasst auch zahlreiche Dokumente, Archivfotos und Filme.
Das Museum zieht Besucher nicht nur mit seinen Exponaten an, sondern auch mit der ursprünglichen Form des Gebäudes, die als Tasse oder Schüssel bezeichnet wird. Es ist das Werk von Karl Schwanzer, der auch das BMW Bürogebäude neben dem Museum entworfen hat.

weniger

Bewertungen

BMW Museum Karte
Am Olympiapark 280809 München, Deutschland