Belgien    Wallonische Region    Dinant    Zitadelle von Dinant
#1  Dinant
#9  Belgien

Zitadelle von Dinant

Lokaler Name: Citadelle de Dinant

Die Citadelle de Dinant ist ein Verteidigungsgebäude aus dem 11. Jahrhundert. Das die gesamte Stadt dominierende Gebäude wurde zur Kontrolle des Maastals errichtet. Es ist jetzt der Sitz des Waffen- und Militärmuseums. Die Ausstellungen präsentieren die Geschichte des Gebäudes und die Geschichte der Stadt Dinant. Die Zitadelle bietet auch Sehenswürdigkeiten, die nicht mit der Geschichte zu tun haben: einen Spielplatz, eine Seilbahn, Aussichtspunkte und touristische Kreuzfahrten auf der Maas.

Die Geschichte des heutigen Zitadellenbaus begann mit der Zerstörung der Stadt durch die Truppen Karls des Tapferen im Jahr 1466. 1530 baute der Bischof von Lüttich die Zitadelle wieder auf und erweiterte sie, die bis 1703 unverändert blieb, als sie von der französischen Armee erobert wurde. Bald darauf wurde das Gebäude von einem herausragenden Militäringenieur und Architekten, Sébastien le Prestre de Vauban, wieder aufgebaut.

Die Zitadelle war im August 1914 Schauplatz heftiger Kämpfe zwischen den vereinten französischen und belgischen Streitkräften und den einfallenden Deutschen. Hier kam es zu einem Massaker an Zivilisten, bei dem an einem Tag 674 Einwohner von Dinant getötet wurden.

weniger

Bewertungen

Zitadelle von Dinant Karte
Place Reine Astrid 35500 Dinant, Belgien