Belgien    Flämische Region    Aale    St. Martin Kirche
#2  Aale
#405  Belgien

St. Martin Kirche

Lokaler Name: Sint-Martinuskerk

Sint-Martinuskerk oder die Kirche St. Martin wird in Quellen im Jahr 1183 erwähnt, als es an dieser Stelle einen kleinen romanischen oder gotischen Tempel gab. Der heutige Bau der Kirche im spätbrabantischen Gotikstil begann 1480 und dauerte die nächsten 180 Jahre. Im Inneren des Tempels befinden sich viele einzigartige Kunstwerke, darunter zwei Gemälde von Peter Paul Rubens: "Die Pestlijder" und ein Bild der Berufung des hl. Roch als Schutzpatron der Pestopfer.

Dirk Martens (1446-1534), der erste belgische Drucker, ist in Sint-Martinuskerk begraben. Sein Denkmal befindet sich am Grote Markt in der Nähe der Kirche. Der aufwendigste Grabstein in der Kirche St. Martin ist der Sarkophag des Ritters Gheraerdt du Bosch (gestorben 1561) und seiner Frau Isabeau Lotin.

1655 entwarf und unterzeichnete der Architekt Tobias Oosterlinck Pläne für den Bau eines gotischen Turms mit Blick auf den Grote Markt. Oosterlincks Absicht war es, den höchsten Turm in ganz Belgien zu bauen. Diese Pläne wurden aus Geldmangel nicht umgesetzt.

weniger

Outdoor - attraktion

    St. Martin Kirche Karte
    Priester Daensplein 9300 Aale , Belgien