La Mota Schloss

Lokaler Name: Castillo de la Mota

Die Burg La Mota wurde um die Wende vom 14. zum 15. Jahrhundert erbaut. Das auf einem malerischen Hügel gelegene Gebäude hat den Status eines Nationaldenkmals. Die monumentale mittelalterliche Festung bestand aus charakteristischem rotem Backstein. Die mehrfach umgebaute Festung ist heute ein gutes Beispiel für den Mudéjar-Stil. Das Herzstück des Gebäudes ist die phänomenale Schlosskapelle. Das Innere ist mit einem einzigartigen Kruzifix aus Elfenbein und einer originalen Weltkarte aus 1.000 Kacheln verziert.

Im Laufe der Jahrhunderte hatte die Burg viele Funktionen. Während der Regierungszeit Heinrichs IV. Und Johannes I. wurde es als königliches Archiv genutzt. Aufgrund seiner Größe war es im 16. Jahrhundert ein Artillerie-Arsenal. Im 17. Jahrhundert war die Burg ein Gefängnis, in dem der berühmte spanische Eroberer Hernando Pizarro und der italienische Kardinal Caesar Borgia festgehalten wurden.

Der Name der Burg stammt vom spanischen Wort "la mota", was wörtlich "Hügel" bedeutet.

weniger

Bewertungen

La Mota Schloss Karte
Avenida del Castillo s/n47400 Medina del Campo, Spanien